Eilat

07.04-2016, Hitchhike Baby von Wadi Rum nach Eilat

12966117_992115504202250_946659000_n

(Klobasaköter) Die Wüste ist ein traumhafter Ort. Ihren ganz besonderen Zauber entfaltet sie vor allem nachts. Der unglaubliche Sternenhimmel – den wir nicht hatten – und diese unbeschreibliche Ruhe – die wir auch nicht hatten. Immer wieder wurde sie unterbrochen von einem lauten, geradezu dröhnenden Surren. Ganz dicht an unseren Ohren vorbei. Im steilen Sinkflug, zum Angriff bereit auf alle freiliegenden Körperstellen. Mehrfach spürte ich den Windzug, wenn die Moskitos im Landeanflug an uns vorbei schwirrten. Die Mückenparanoia war allgegenwärtig. Der Welpe jaulte laut in seinem Wüstenkörbchen, während sich der Köter tief unter der Decke vergrub. Bis zum Sonnenaufgang fiel er letztlich aber doch in einen tiefen und geruhsamen Schlaf. Und eine signifikante Erhöhung meiner zuvor schon knapp 100 Stiche war auch nicht erkennbar.

Weiterlesen

30.03.2016 Hebron, Jerusalem, Eilat

heb.jpg

(Klobasawelpe) Dem Köter geht es endlich wieder gut. Gestern habe ich ihm noch Bettruhe verordnet, aber nachdem ihn ein richtiger Lagerkoller überfallen hat, ging das auch nicht mehr. Also beschließen wir nach Hebron zu fahren. Die einzige Stadt in der Westbank, in der es eine Siedlung in der Stadt gibt. Allein das ist Grund hinzufahren. Außerdem findet am Nachmittag das großartige Länderspiel Palästina gegen Osttimor statt.

Weiterlesen

Folgt uns
Instagram
Instagram did not return a 200.

Follow Me!